go-e Charger 22kW Home+ fix

719,00 €

Title

go-e Charger 22kW Home+ fix

Stock: 
10.00

Die Wallbox:

Unsere kleinste Ladebox mit eingebauter Typ 2 Dose und 2m Anschlusskabel für fixe Installation, ohne Stecker

Der go-eCharger für die Fixinstallation ist eine Ladebox mit dem höchsten Leistungsumfang zum unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis. Er verfügt über ein 2 Meter Anschlusskabel und hat keinen Stecker. Neben den umfangreichen Sicherheitsfunktionen wie Phasenerkennung, Erdungsmessung und Adaptererkennung, ist die Box mit RFID für die Zugangskontrolle sowie WLAN mit Hotspotfunktion ausgestattet und ist somit über die zugehörige App weitestgehend personalisierbar und updatefähig.

Lieferumfang:

  • Ladebox 22kW
  • Wandhalterung inkl. Schrauben und Dübel
  • optional montierbare Kabelsicherung (Diebstahlschutz)
  • Anleitung

Abmessungen:

  • 15 x 25 cm,
  • 2,0kg

Anschluss:

  • 2m Kabel, 5x6mm² für fixen Anschluss
  • Leistung:  max. 22kW (32A 3-phasig)

Anschluss Fahrzeugseitig:

  • Typ 2 Dose, eigenes Typ 2 Kabel benötigt (nicht im Lieferumfang)
  • Verriegelung mit Diebstahlsicherung
  • Ladeleistung max. 22kW (32A 3-phasig)
  • Fahrzeuge mit Typ 1 können mit Adapterkabel geladen werden
  • Ampere- und Status Anzeige über LED Ring
  • Ladeleistung per Druckknopf und App einstellbar

Sicherheitsfunktionen:

  • RFID Zugangskontrolle
  • Fehlstrom Schutzschalter (FI) mit Gleichstromerkennung, 30mA AC, 6mA DC
  • Phasen- und Spannungsprüfung Eingangsspannung
  • Phasenprüfung nach dem Schütz
  • Erdungserkennung (abschaltbar "Norwegenfunktion")
  • Stromsensor 3-phasig
  • Vom Kunden wechselbare Feinsicherung für interne Elektronik (löst bei falsch angeschlossener Zuleitung aus)

App:

  • Kann lokal (WLAN Hotspot) oder weltweit (über Heim-WLAN) verwendet werden
  • Einstellung / Überwachung der Ladung
  • Start / Stop Funktion
  • Ladetimer
  • Max Wh Ladung
  • Zugangsverwaltung (RFID / App)
  • Verwalten von RFID Karten
  • Kabel Lock Unlock Funktionen
  • Stromzähler (Gesamt kWh und pro RFID Karte)
  • Strombörsenanbindung mit intelligentem Lademanagement
  • Update fähig für spätere Funktionen (Smart-Home, ?)
  • LED Anpassung
  • Verwaltung der Ladestufen über Hardware Button

Reihung Produkt: 
11
Mehr Infos: 

Die Wallbox

Schnelladen…

… mit bis zu 22kW AC ist bereits heute Standard an öffentlichen Ladestationen. Damit laden Sie bis zu 10x schneller als an Ihrer Haushaltssteckdose. Warum sich mit weniger begnügen?

Dose statt Kabel

Das im Auto immer griffbereite Typ 2 Kabel ist nun nicht unbedingt eine echte Bereicherung für den Kofferraum. Grusselig wird es, wenn sich gleich zwei seiner Sorte darin tummeln. Aus diesem Grund haben wir dem go-eCharger eine Typ 2 Dose spendiert. So nimmt die Box kaum Platz im Auto weg und man kann sogar Typ 2 auf Typ 3 Ladekabel verwenden.

Diebstahlschutz

Damit die Ladeeinheit vor Langfingern sicher ist liegt ein Sicherungsbügel bei, welcher in der Wand verschraubt und mit einem Schloss gesichert werden kann. Unterwegs ist der go-eCharger solange mit dem Ladekabel am Auto verriegelt, bis der Stecker am Fahrzeug abgezogen wird.

FI Typ B Charakteristik

Damit günstig auch günstig bleibt ist in allen dreiphasigen go-eChargern ein FI mit Gleichstromerkennung bereits verbaut, was hohe Kosten bei der Nachrüstung der Hauselektrik spart.

RFID

Bis zu 10 Konten können pro Ladebox angelegt und verwaltet werden. So können Sie den Zugang zu Ladungen auf Wunsch nicht nur autorisieren sondern auch kontrollieren, auswerten und sogar als CSV Datei exportieren.

Wlan

Bleib deinem go-eCharger verbunden.
Mit dem integrierten Wlan kannst du über das Hausnetz, aus dem Internet oder direkt mit dem Handy per Hotspot auf deine Wallbox zugreifen.

App

Egal ob du deine Ladehistorie prüfen, die Zeiten für die Ladung festlegen, die Stromstärke regulieren den Einstellknopf am Gerät konfigurieren oder einfach nur die Ladung starten und stoppen möchtest, mit der kostenlosen App hast du die volle Kontrolle!

Zukunftssicher

Der go-eCharger hat bereits jetzt die höchste Funktionalität. Dennoch lassen sich noch viele weitere nützliche Ideen umsetzen und wir arbeiten ständig an der Weiterentwicklung. Wie praktisch, dass man diese dann einfach per Internet und App auf die Ladebox aufspielen kann. So ist man auch für die Zukunft bestens gerüstet!

Strompreisbörse

Stell dir vor du lädst dein Auto und bekommst sogar noch Geld dafür!
Der go-eCharger ist nicht nur in der Anschaffung äußerst günstig, er hilft dir auch noch beim sparen. Mit unseren Partner von aWATTar und einem Smartmeter Stromzähler bekommst du den Preis wie er an der Strompreisbörse gehandelt wird und dieser ist in den Nächten erheblich billiger als z.B. am Abend. Oft ist der Stromüberschuss so hoch, dass der Strompreis sogar negativ ist.

Ladebegrenzer

Sie können in Ihrer Firma oder beim Supermarkt gratis laden? Prima, dann begrenzen Sie die Ladung Zuhause und laden den Rest günstiger.

Ladetimer

Mit dem Ladetimer und einem Nachtstromtarif kann man zusätzlich Kosten einsparen. Einfach den Ladestart einstellen und den Geldbeutel und das Stromnetz entlasten.

Smart Home

„Alexa frage meine Ladebox, ist die Ladung beendet?“. Nicht nur Lastmanagement und Photovoltaik lassen sich in das Smart Home Netz integrieren. Durch den WLAN Anschluss ergeben sich immer neue Möglichkeiten die Fähigkeiten Ihren go-eCharger zu nutzen.

Offen für alle Anfragen

Mit dem go-eCharger erhalten Sie ein System mit einer offenen Schnittstelle (API). Dies ist insbesondere dann interessant, wenn Sie eigene Applikationen anbinden möchten, wie z.B. eine PV Anlage. Somit ist sichergestellt, dass immer mehr Hersteller Ihre Geräte mit dem go-Charger kombinieren können.

Personalisieren

So wenig es den idealen Menschen gibt, gibt es die ideal Ladebox. Was dem einen zu Bunt ist, ist dem anderen zu hell. Deshalb lassen sich nicht nur Konten für die Nutzung anlegen, sondern auch Details an der Box individuell anpassen.

Photovoltaik

Ein Kernpunkt der neuen Mobilität ist die Energiegewinnung. Bereits jetzt sind viele Gebäude mit Photovoltaik ausgerüstet und es kommen täglich neue hinzu. Gut das der go-eCharger überschüssigen Strom aus der eigenen Anlage gezielt nutzen kann. Derzeit über API, in Kürze mit dem neuen go-eSmartHome Modul.

Phasenerkennung

Zwar ist der go-eCharger MOBIL in erster Linie eine Wallbox, aber er ist ja auch für unterwegs geeignet, doch sind die Steckdosen dann auch immer richtig installiert? Der go-eCharger prüft alle Phasen vor und nach dem Schütz und bietet somit höchste Sicherheit für Ladeequipment und Fahrzeug.

Lastmanagement…

…, damit Ihnen Zuhause nicht die Lichter aus gehen.

Wer schnell laden möchte braucht dafür viel Strom. Die meisten Haushalte haben einen Anschluss um die Leistung des go-eCharger voll nutzen zu können. Doch was ist wenn weitere große Verbraucher oder ein zweites Elektrofahrzeug hinzu kommen. Der go-eCharger besticht auch hier durch seine Lastmanagementfähigkeit.

(Diese Funktion steht ab Herbst 2018 per Update zur Verfügung, go-eSmartHome Modul vorausgesetzt)

Der „Norwegenmodus“

Nicht überall ist das Stromnetz mit einer Erdung versehen. Speziell in Gebieten mit hohen Sicherheitsauflagen oder in Bereichen von Permafrostböden kommen Trenntrafos zum Einsatz, welche eine Gefährdung durch Stromschlagan den Endgeräten ausschließen. Damit der go-eCharger auch in diesen Regionen funktioniert lässt sich die Erderkennung deaktivieren.

Wetterfest

Ob Gartenschlauch oder Wolkenbruch, mit der Schutzklasse IP54 trotzt der go-eCharger allen Widrigkeiten des Wetters. Auch Hagel kann dem äußerst robusten Gehäuse nichts anhaben.

 

Lieferumfang:

  • Ladebox 22kW mit fixem 2m Kabel
  • Wandhalterung inkl. Schrauben und Dübel
  • optional montierbare Kabelsicherung (Diebstahlschutz)
  • Anleitung

Abmessungen:

  • 15 x 25 cm,
  • 2,0kg

 

Förderung:

Ab 01.03.2017 können für diese mobile Ladestation € 200,-- Förderung im Zuge der Elektrofahrzeugförderung des Bundes beantragt werden.

Vorraussetzung ist die Einhaltung der Förderrichtlinien - Informationen zur Förderung finden Sie unter www.umweltfoerderung.at